Icon_arrow_left Icon_arrow_right Combined Shape Created with Sketch. Combined Shape
smart | Digital Showroom

Kleine City-Stores, großartige POS-Lösung: smart Digital Showrooms liefern ein vollwertiges Produkterlebnis

A big experience in small setting: the smart Digital Showroom from Experience One is designed with urban settings in mind.

160 +

Stores weltweit

6

Märkte

1

Datenquelle

Showrooms mit Co-Creation-Faktor: Self-Service trifft auf anschauliche Beratung

Wie präsentiert man Produktvielfalt, wie berät man anschaulich – wenn die POS-Fläche keinen Spielraum bietet? Vor dieser Herausforderung standen die smart Stores weltweit. Die Microcar-Marke bringt ihre Stores für die überwiegend urban lebende Zielgruppe mit Vorliebe direkt in Stadtzentren – meist mit wenigen, mitunter nur einem einzigen Vorführwagen. Doch die Kunden interessieren sich vor allem für Modellvarianten und Individualisierung. Im Zuge der uns anvertrauten Retail-Transformation begegneten wir der räumlichen Limitierung mit einem flexiblen Showroom-Konzept: Unser Team lieferte für sechs Märkte – und damit 160 Händler weltweit – in nur sechs Monaten eine Lösung, die interaktiven Digital-Self-Service und Ausstattungsmuster zum Anfassen kombiniert. Ein völlig neues Level für die gesamte Brand Experience.

Touchtable – serviert inspirierende Erlebnisse

Unser Showroom-Konzept ist eine clevere mehrdimensionale Lösung: Ein hochauflösender Touchtable mit optionaler Powerwall bildet das Herzstück und lädt die Showroom-Besucher zum Erkunden, Entdecken und Konfigurieren ein. Ergänzend vermitteln original Lack- und Polstermuster einen haptischen und visuellen Eindruck. Im Beratungsgespräch veranschaulicht der Touchtable Modellunterschiede. Die formschöne All-in-one-Lösung liefert eine vollwertige Marken- und Produkt-Experience – mit weitaus mehr Inspirationsmöglichkeiten als eine bloße Ansammlung an Vorführwagen.

Touchtable und Powerwall laden ein, die smart-Produktwelt zu erkunden und Fahrzeuge ganz individuell zu konfigurieren.
Das Touch-Interface des Tables von Experience One animiert Kunden im smart Showroom, die Modelle selbstständig zu entdecken.

Die Kombination aus Table und Wall kommt bei unseren Kunden sehr gut an.“ | „Unsere Kunden suchen nach einem Startpunkt, wenn sie den Showroom betreten. In den meisten Fällen gehen sie direkt zum Touchtable.“ | „Der Table wird von uns aktiv zur Beratung eingesetzt, um Kombinationsmöglichkeiten zu zeigen, die physisch nicht vor Ort sind.

Drei Händlerstimmen, smart City-Stores

Tech-Konzept – automatisiert und stabil

Unser Tech-Konzept erfüllt zwei zentrale Kriterien: Der Content des Touchtables ist stets aktuell und marktspezifisch korrekt – und der Betrieb am POS kinderleicht und stabil. Per Anbindung an zentrale Datenquellen, Automatisierung von Content-Prozessen und Aufsetzen eines flexiblen Backends bilden wir die Basis für ein zielführendes Single-Source-Publishing-Prinzip. Unser perfekt auf die Inhalte ausgerichtetes Interface-Design sorgt für eine erstklassige Experience im Showroom. Um für das Verkaufsgespräch ein hochperformantes Instrument bereitzustellen, basiert das System auf einer ausfallsicheren Plug&Play-Lösung, die bei Bedarf auch offline einsatzbereit ist.

Immer aktuell, immer stabil: Backend und Interface des Touchtable bilden die Basis für eine erstklassige Showroom-Experience.

Multimedial, interaktiv und konversionsstark

Der Touchtable beinhaltet die smart Modellpalette – im Visualizer können Interessenten ihren smart konfigurieren und dank 360°-Ansicht aus allen Blickwinkeln betrachten. Eine Vergleichsansicht erleichtert die Ausstattungswahl. Das Konfigurationsergebnis mit Online-Code hat Conversion-Potenzial – wahlweise, um den smart zuhause fertig auszustatten oder ein Angebot anzufordern. Das Device kann noch mehr: Die integrierte electric drive App lässt mit interaktiven Inhalten etwa das Thema Elektromobilität und die passenden smart EQ Modelle erleben. Die Einbindung externer Komponenten wie einer Karte mit Ladestationen schlägt die Brücke von der Theorie zur Praxis. Perfektioniert wird das multimediale Erlebnis von der großformatigen Powerwall.

Die 360-Grad-Ansicht des smart Visualizers ermöglicht es, das individuell konfigurierte Fahrzeug rundum zu betrachten.
Nicht nur bei smart Kunden, sondern auch bei Beratern ist der Touchtable von Experience One dank seines Veranschaulichungspotenzials so beliebt.

Meine liebste Projekt-Anekdote ereignete sich während meines Japan-Urlaubs im smart Store Kyoto: Als ich am Touchtable herumspielte, kam ich mit einem Berater ins Gespräch. Nach anfänglicher Skepsis glaubte er mir, dass ich an der Entwicklung mitbeteiligt war und berichtete begeistert, dass der Table samt Powerwall großen Eindruck bei den Kunden macht.

Jan Hoppe, Software Engineering bei Experience One
Jan Hoppe, Software Engineering bei Experience One

Augmented-Reality-Extension für die IFA

Das Experience-Potenzial kleiner Flächen wird häufig unterschätzt. Doch wir wissen, was möglich und erforderlich ist, um ein interessiertes Publikum Markengefühl und Produktvielfalt erleben zu lassen. Bei der Internationalen Funkausstellung IFA im Jahr 2017 hat unsere Showroom-Extension mit Augmented Reality und Sprachbedienung zahlreiche Messebesucher begeistert. Der Messeauftritt bestand aus einem einzigem smart. Doch mit wenigen Worten verwandelte sich dieser dank der intelligenten Sprachsteuerung in ein Modell ganz nach persönlichem Geschmack. Dabei wurden das Exterieur und Interieur beim Umrunden und Einsteigen dank AR bis ins Detail lebendig.

Dank Augmented Reality und Sprachsteuerung erscheint ein individuell gestalteter smart wie echt vor den Augen des Nutzers.

Erfolgsfaktoren

1

Launch and listen

Ein Prototyp kann nur mit konsequenter Weiterentwicklung zu einer leistungsstarken Lösung heranwachsen. Aus diesem Grund verproben wir MVPs früh im Projektverlauf und sammeln Feedback in User-Tests. Dabei analysieren wir fortwährend Verhaltensdaten und verwandeln diese Insights in strategische Optimierungen.

2

Take full ownership

Wir übernehmen gern die Rolle des Product Owners. Denn nur, wer sich für Produkterlebnis und Markenwahrnehmung als Ganzes verantwortlich fühlt, kann Lösungen liefern, die sich nahtlos in die Customer Journey einfügen und das gesamte Kundenerlebnis positiv beeinflussten. Mit dieser Haltung sorgen wir messbar für Business Impact.

3

Design for robustness

Der Erfolg eines Projekts ist maßgeblich von der Stabilität des Setups abhängig. Ein wartungsfreier Betrieb, einfach bedienbare Plug&Play-Lösungen und eine volle Offline-Funktionsfähigkeit sind dafür Garanten – damit sichern wir zugleich die Akzeptanz durch das Verkaufspersonal und letztlich den Erfolg der Lösung.

Team, Daten und Kontakt

Zeitraum

  1. Juni 2016 – Dezember 2017

Aktivitäten

  1. Consulting
  2. UX/UI Entwicklung
  3. Software Engineering
  4. Rollout
  5. Technical Support

Technologien

  1. .NET 4.0 - WPF
  2. NFC Reader/Writer
  3. postgreSQL
  4. REST
  5. PRISM

Partner

  1. ISARIA Corporate Design AG
  2. STAPLES ADvantage

Ansprechpartner

Jens Fauth Geschäftsführung
Ein Team für die besten Showroom-Erlebnisse: Experience One freut sich, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Lust bekommen mit uns zusammenzuarbeiten?

hello@experienceone.com

Weitere Projekte

Cookies